Skip to Content

Home > Deutschland > Hamburg > Hamburg: Goya, Fragonard, Tiepolo. Die Freiheit der Malerei

< Previous | Next >


Francisco José de Goya y Lucientes (1746–1828) Don Tomás Pérez Estala, um 1795 Öl auf Leinwand, 102 x 79 cm © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Elke Walford

Francisco José de Goya y Lucientes (1746–1828) Don Tomás Pérez Estala, um 1795 Öl auf Leinwand, 102 x 79 cm © Hamburger Kunsthalle / bpk Foto: Elke Walford

Hamburg: Goya, Fragonard, Tiepolo. Die Freiheit der Malerei

https://www.hamburger-kunsthalle.de/ausstellungen/goya-fragonard-tiepolo


13.12.2019 - 13.04.2020
Hamburger Kunsthalle Glockengießerwall 5 20095 Hamburg
Das 18. Jahrhundert war eine Blüte- und Umbruchszeit der europäischen Kunst, die so unterschiedliche Persönlichkeiten wie Francisco José de Goya y Lucientes (1746–1828), Jean-Honoré Fragonard (1732–1806) und Giovanni Battista Tiepolo (1696–1770) hervorgebracht hat. Mit »Goya, Fragonard, Tiepolo. Die Freiheit der Malerei« widmet die Hamburger Kunsthalle einem Kapitel der folgenreichsten Epochen der europäischen Kunstgeschichte eine umfassende Schau. Gleichzeitig setzt die Präsentation mit rund 100 bedeutenden Gemälden und Graphiken, versammelt aus den wichtigen nationalen und internationalen Museen, den Schlusspunkt des Jubiläumsjahres 2019 in der Hamburger Kunsthalle.

Eingetragen am: Montag, 07.01.2019


Ihre Stimme Fehler oder Änderung mitteilen