Skip to Content

Home > Schweiz > Manor Kunstpreis Basel geht an Cassidy Toner

< Previous | Next >


© Cassidy Toner / Kunstmuseum Basel

© Cassidy Toner / Kunstmuseum Basel

Manor Kunstpreis Basel geht an Cassidy Toner Neu

https://kunstmuseumbasel.ch/

Der Manor Kunstpreis Basel geht 2025 an die Künstlerin Cassidy Toner (*1992 in Baltimore, USA, lebt und arbeitet in Basel).

Cassidy Toners Werk enthält Skulptur, Malerei, Zeichnung, Fotografie, Video, Text und Installation. Unabhängig vom Medium hat die Künstlerin konsequent ihre eigene Bildsprache entwickelt. Geprägt von Querverweisen auf Weltereignisse und popkulturelle Phänomene setzt sie in Installationen Referenzen zu ihrem eigenen Leben. Dabei verhandelt Toner oftmals düstere Themen wie Existenzängste und destruktive Verhaltensmuster mit trockenem Humor und tragischer Komik.

Toner spricht mit ihrem Schaffen häufig Situationen des potenziellen Versagens an, denen junge Künstler:innen auf ihrem Werdegang ausgesetzt sind. Ein Beispiel ist die Serie Let me know how it turns out, die aus handelsüblichen Lotterielosen besteht, auf deren Gewinnfelder Toner mit feiner Linie Zeichnungen eingeritzt hat, ohne die Zahlen darunter preiszugeben. So können Käufer:innen das Risiko selbst wählen: Das Kunstwerk zerstören und eventuell im Lotto gewinnen oder auf den steigenden Wert des Werkes hoffen.

Toner reflektiert nicht nur das Glücksspielpotenzial beim Kauf von zeitgenössischer Kunst auf dem globalen Markt, sondern immer auch ihre eigene Position innerhalb dieser Welt.

Mit dem Manor Kunstpreis sind eine Ausstellung und eine Publikation verbunden. Die Ausstellung ist für Herbst 2025 im Kunstmuseum Basel geplant.

Eingetragen am: Dienstag, 02.07.2024


Ihre Stimme Fehler oder Änderung mitteilen