Skip to Content

Home > Deutschland > Berlin > Berlin: THE INVENTED HISTORY

< Previous | Next >


Berlin: THE INVENTED HISTORY Neu

https://www.kindl-berlin.de


13.09.2020 - 21.02.2021
KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst Am Sudhaus 3 12053 Berlin
– 21.2.2021
THE INVENTED HISTORY
Yael Bartana, Ramesch Daha, Anna Dasovi, Jean-Ulrick Désert, Andrew Gilbert, Aslan oisum, Maryam Jafri, Nadia Kaabi-Linke, Zartosht Rahimi, Larissa Sansour / Søren Lind, Maja Weyermann, Akram Zaatari
Maschinenhaus M2

Die Gruppenausstellung untersucht die Notwendigkeit, historische Narrative kritisch zu hinterfragen. Geschichte wird nicht mehr als reine Ansammlung von Daten und Fakten, als eine linear nachzuerzählende Abfolge von eindeutigen Ereignissen betrachtet. Stattdessen wächst das Bewusstsein, dass Geschichtsschreibung immer auch unter den politischen Vorzeichen ihrer „Autor*innen“ gelesen werden muss. Heute finden sich zunehmend Versuche, sich der Deutung von Geschichte zu bemächtigen – vor allem durch antidemokratische Kräfte weltweit. Die Künstler*innen der Ausstellung spüren bisher verschwiegene oder unterdrückte historische Phänomene auf, betrachten Geschichte durch den Filter ihrer eigenen Biografie und arbeiten so an einer kritischen Geschichtsschreibung in Abgrenzung zu bestehenden Herrschaftssystemen.

Eingetragen am: Donnerstag, 03.09.2020

01.06.2020 - ACHTUNG: Wegen des Coronavirus (SARS-CoV-2) kommt es nocb zu einzelnen Schließungen oder Ausfällen. Bitte informieren Sie sich vorher bei der jeweiligen Institution, ob die Termine wie geplant stattfinden.

Ihre Stimme Fehler oder Änderung mitteilen